Off
Exchange Online: Ihr erster Schritt zur Kollaboration in der Cloud
Echter Name
IT-Consultant

+49 (7151) 369 00 - 331

18.05.2022 - 12:00 Uhr

Der Versand von Mails stellt in vielen Unternehmen einen sehr wichtigen - wenn nicht sogar den wichtigsten - Unternehmensdienst dar. Hochsensible Daten von sowohl internen als auch externen Quellen werden verarbeitet und Geschäftsprozesse sind auf die Funktion des Dienstes zwingend angewiesen.

IT-Entscheider stehen daher nicht selten vor der Entscheidung, wie sie diesen Dienst sicher und mit maximaler Verfügbarkeit bereitstellen können, ohne dabei massive Kosten zu verursachen und komplexe Umstrukturierungen innerhalb der IT-Landschaft notwendig zu machen.

Microsoft bietet mit seinem Produkt Microsoft Exchange Unternehmen schon seit Jahren die Möglichkeit, die interne und externe E-Mail-Kommunikation mit einem relativ geringen Aufwand zu ermöglichen. 1996 veröffentlicht, hat der Exchange Server über die Jahre seinen Weg in etliche Rechenzentren gefunden. Er entwickelte sich in dieser Zeit von einer reinen Appliance für den Mailversand hin zu einem Multifunktionsdienst, über den neben dem Versand von E-Mails auch eine Vielzahl weiterer Funktionen abgedeckt werden können. 

Auch Microsoft hat den Need der IT-Entscheider erkannt und bietet deshalb schon seit geraumer Zeit Exchange Online an.

Exchange Online vs. Exchange On-Premises?

Im Jahr 2021 wurden bereits 67% aller Exchange-Instanzen weltweit in der Cloud betrieben. Eine Steigerung von 10% gegenüber dem Vorjahr. Auch in den nächsten Jahren ist hier mit einer weiteren Zunahme zu rechnen, da Unternehmen nach und nach erkennen, welche Vorteile Exchange Online für sie bringt und wie einfach sie diese für sich nutzbar machen können.

Im Vergleich zum Betrieb im eigenen Rechenzentrum fallen beim Betrieb in der Cloud sämtliche Kosten für Hardware, Strom, Wartung, etc. weg. 

Kosten, welche häufig nur schwer bis gar nicht einzelnen Diensten zugerechnet werden können und deshalb die genaue Kalkulation der laufenden Kosten eines Exchange Servers erschweren. Für Exchange Online sind die Kosten pro User durch das Lizenzprogramm stets klar und nachvollziehbar. Ein Modell, welches auch im Hinblick auf Skalierbarkeit eine wichtige Rolle spielt.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Exchange Online dem Betrieb von On-Premises Exchange außerdem insbesondere beim Faktor Sicherheit überlegen ist. Nicht zuletzt der Hafnium Exploit hat gezeigt, dass der Exchange Server leicht als Einfallstor für Angreifer dienen kann, selbst wenn dieser mit aktuellen Updates versorgt wird. Während Nutzer von On-Premises Exchange ein Update einspielen und ihre Server auf Kompromittierung prüfen mussten, war Exchange Online von diesem Exploit nicht betroffen.

Darüber hinaus stellt auch der Faktor Verfügbarkeit einen Vorteil von Exchange Online dar. Microsoft garantiert in seinen SLAs eine Verfügbarkeit von >= 99,9 %. Das entspricht einer maximalen Downtime von ca. 8,77 Stunden pro Jahr. Um eine solche Verfügbarkeit im eigenen Rechenzentrum garantieren zu können, sind der Aufbau einer komplexen Umgebung und damit verbunden hohe Investitionen von Nöten.

Vieles spricht also für die Nutzung von Exchange Online. In manchen Fällen kann es jedoch auch Gründe geben, dass ein Exchange Server im eigenen Rechenzentrum betrieben werden muss. Microsoft bietet auch für dieses Szenario eine Lösung, so dass nicht auf alle Vorteile von Exchange Online verzichtet werden muss.

Hybrid- vs. Online-Deployment

Neben dem reinen Betrieb von Exchange Online bietet Microsoft auch die Möglichkeit eines Hybrid-Deployments. In diesem Fall wird der On-Premises Server weiter betrieben und mit der Exchange Online Instanz verbunden. Postfächer können hierdurch beliebig hin- und hergeschoben werden.

Der Mailflow kann in diesem Fall variabel gestaltet werden. Entweder dient Exchange Online oder der on-Premises Server als erste Anlaufstelle. Wird also bspw. aktuell eine Mail-Security-Appliance vorgeschaltet verwendet, kann diese auch in einer hybriden Umgebung problemlos weitergenutzt werden.

Neben Lösungen für Mail-Security können aber auch bestimmte Anwendungen oder Geräte die Weiterführung des Betriebes eines Exchange Servers On-premises notwendig machen. Dieses Szenario muss im Einzelfall betrachtet und bewertet werden.

Unsere Vorgehensweise

Erfahrungsgemäß kann es viele verschiedene Voraussetzungen für Exchange-Migrationen bei einem Kunden geben. Ob Umstieg auf den reinen Cloud-Betrieb oder die Nutzung eines Hybrid-Deployments – es konnte dank hoher Expertise und langjähriger Erfahrung stets eine Lösung für das kundenspezifische Szenario gefunden werden.

Die von uns genutzte Vorgehensweise bei einem Migrationsprojekt ist immer gleich. Gemeinsam mit unserem Kunden analysieren wir dessen spezifischen Anforderungen und entwickeln anhand dieser und den Gegebenheiten innerhalb seiner IT-Umgebung ein Konzept für die Migration. Bei der Implementierung dessen ist es uns möglich Ihn stets mit technischer Expertise beiseitezustehen, um eine erfolgreiche Umsetzung der Migration sicherzustellen. Abschließend werden die verantwortlichen Mitarbeiter durch unsere Experten am neuen System geschult, um den Betrieb anschließend vollständig zu übergeben.

Fördergelder für ihr Digitalisierungsprojekt nutzbar machen

Nice to know: Das Land Baden-Württemberg bietet im Rahmen der „Digitalisierungsprämie plus“ Fördergelder für die Durchführung von Digitalisierungsprojekten an. Die Durchführung einer Exchange-Migration zu Exchange Online ist von diesem Förderprojekt neben vielen weiteren Vorhaben abgedeckt. Bis zu 10.000 € an Fördergeldern können für ein solches Projekt ausgezahlt werden. 

Neben der technischen Planung und Implementierung eines solchen Projektes unterstützen wir unsere Kunden daher auch gerne bei der Beantragung der Förderung und allen dabei anfallenden ToDos.

Wie wir Sie unterstützen können

Wir, die audius, sind seit über 30 Jahren in der IT-Branche tätig und bieten neben Softwarelösungen auch Dienstleistungen im Bereich von Cloud-Technologien und IT-Security an. Darüber hinaus beraten wir sie gerne beim Thema Antivirensoftware, damit Sie einen Umstieg auf einen Alternativanbieter schnell abwickeln und sich somit wieder auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können. 

Wir zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, die sich für Ihr Unternehmen ergeben können. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zu unserem Portfolio finden Sie unter https://www.audius.de/de

 

Exchange, Office, SharePoint und Co. – das Rundum-sorglos-Paket von Microsoft
Entdecken Sie die digitale Komplett-Lösung des Marktführers. Die Verlagerung elementarer Unternehmensdienste in die Cloud eröffnet etliche Möglichkeiten und Chancen. Wir unterstützen Sie dabei, diese für sich zu nutzen und begleiten Sie auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft.