Off
Die IT Competence Group veröffentlicht Neu-Monatszahlen 2017 und erwirtschaftet im dritten Quartal wieder ein positives Ergebnis
LUDWIGSBURG, 30.10.2017

Die im m:access der Börse München gelistete IT Competence Group SE berichtet über das Q3 2017 und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017.

Nach den schwachen Finanzzahlen des ersten Halbjahres zeigten die im Frühsommer getroffenen Maßnahmen nun im dritten Quartal 2017 Wirkung. Der Umsatz der Monate Juli bis September 2017 lag zwar mit 5,2 Mio. Euro leicht unter dem Niveau des Vorjahres (Umsatz Q3 2016: 5,41 Mio. Euro), jedoch verbesserte sich das Ergebnis aufgrund der angepassten Kostenstruktur. So lag das EBITDA im dritten Quartal 2017 mit TEUR 50 wieder im positiven Bereich und damit über dem ausgeglichenen Ergebnis des Vorjahresvergleichszeitraums.

Die Umsatzerlöse der ersten neun Monate verringerten sich um rund 9 % auf 15,8 Mio. Euro (Stand 30.9.2017: 17,5 Mio. Euro). Das EBITDA lag mit TEUR -766 (EBITDA Q3 2016: TEUR 380) aufgrund des schwachen Geschäftsverlaufes im ersten Halbjahr im negativen Bereich.

Der Auftragsbestand zum 30.9.2017 lag bei rund 14,3 Mio. Euro und legte damit wie schon in den Vorquartalen abermals zu.

Auch für das Schlussquartal im Geschäftsjahr 2017 rechnet man mit einem positiven Ergebnis. Der Umsatz für das Gesamtjahr 2017 wird bei über EUR 21 Mio. erwartet.

Für das Geschäftsjahr 2018 plant die Gesellschaft mit einem Umsatzwachstum von rund 10 % sowie einem deutlich positiven Ergebnis.

IT Competence Group SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-300
f.: +49 89-244118-310
info@it-competencegroup.com