Off
IT Competence Group veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal – guter Start in das Geschäftsjahr 2019

Die im m:access der Börse München gelistete IT Competence Group SE berichtet über das erste Quartal 2019.

Das Dienstleistungsunternehmen ist planmäßig in das laufende Jahr gestartet und konnte seine Finanzkennzahlen weiter verbessern. Das operative Ergebnis EBITDA verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr und lag bei 0,4 Mio. Euro (EBITDA Q1 2018: 0,2 Mio. Euro). Die Gesamtleistung stieg ebenfalls deutlich um 18 % auf einen Wert von 6,3 Mio. Euro (Umsatz Q1 2018: 5,3 Mio. Euro). Während die EBITDA-Marge im ersten Quartal des Vorjahres noch bei 3,8 % lag, konnte die Gesellschaft nun einen Wert von 6,3% erreichen. Damit ist es wie schon in den vergangenen Quartalen gelungen, die Profitabilität kontinuierlich zu steigern. Das EBIT lag ebenfalls bei einem Wert von 0,4 Mio. Euro (EBIT Q1 2018: 0,2 Mio. Euro).

Der Auftragsbestand zum 31.03 lag mit rund 15,1 Mio. Euro unverändert auf hohem Niveau. Weiter verbesserte sich das Eigenkapital der Gesellschaft deutlich und lag zum 31.03.2019 bei 2,8 Mio. Euro. Dies entspricht einer Quote von rund 36 %. Hintergrund ist die positive Geschäftsentwicklung sowie die teilweise Wandlung des ehemaligen Nachrangdarlehens der Navigator Equity Solutions SE in das Eigenkapital der Gesellschaft. Der Konzern verfügt damit über eine äußerst solide Finanzstruktur und geht davon aus diese auch in den Folgequartalen weiter verbessern zu können.  

Angesichts des guten Geschäftsverlaufs in Q1 2019 bestätigt die Gesellschaft ihre Prognose ein operatives Ergebnis von mehr als 1,5 Mio. Euro bei einem Umsatz von mindestens 26 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019 zu erzielen.

Die Zusammenarbeit mit dem neuen Mehrheitsaktionär audius AG zeigt bereits erste Erfolge für den IT Competence Group Konzern. Die Gesellschaft wird durch die Zusammenarbeit kurzfristig ihr Angebotsportfolio ausweiten, ihre Auslastung optimieren und dadurch ihre Effizienz weiter erhöhen.