Vorteile
CRM+ERP – PLUS!
Die Kombination der Systeme CRM und ERP erlaubt eine nahtlose Nutzer-Erfahrung mit durchgängigen Geschäftsprozessen, schnittstellenfreier Datenbank und einheitlicher Benutzeroberfläche.
Klare, straffe Abläufe in allen Unternehmensbereichen
Geschäftsführung, Vertrieb, Service, Produktion, Einkauf, Lager und Logistik: Die internen Prozessketten in Unternehmen greifen unmittelbar ineinander. Es gibt keine redundanten Daten und Vorgänge.
Modularer Aufbau für Enterprise Resource Planning
Die Kombination der einzelnen Software-Komponenten des ERP richten sich passgenau nach dem konkreten Bedarf des jeweiligen Unternehmens.
Laufende Weiterentwicklung durch Best Practice
Die Branchenlösungen für Produktion und Handel mit den Komponenten CRM und ERP bauen auf der Basis von Dynamics 365 auf. Ständig hinzukommende Best Practice Prozesse bedeuten mehr Effizienz.
Vielseitige Schnittstellen und Konnektoren
audius:CRM+ERP ermöglicht Verknüpfungen zu einer Vielzahl anderer Software aus dem Microsoft Technology Stack. Das erlaubt die Integration von Serviceprozessen, BI oder Marketing Automation sowie die Anbindung von Business Solutions von Drittanbietern.
Schon die Entwicklungsphase für unternehmerische Vorteile nutzen!
Die sukzessive Implementierung der Software-Komponenten für ERP und CRM durch agiles Projektmanagement schafft umgehend unternehmerische Vorteile durch schnelle Wertschöpfung und hohe User-Akzeptanz.
Produktinformationen
audius | audius CRM+ERP
CRM und ERP in einer Lösung

Software-Pakete für CRM (Customer Relationship Management) und ERP (Enterprise Resource Planning) sind in den Unternehmen oftmals eigenständige Systeme, dabei sind die von ihnen abgebildeten Abläufe keinesfalls isoliert zu betrachten. Schließlich gilt die Orientierung auf den Kunden und dessen Bedürfnisse zu jedem Zeitpunkt und überall in einem Unternehmen.

Die Branchenlösung audius:CRM+ERP erweitert Dynamics 365 Sales um relevante Prozesse in allen Geschäftsbereichen: Sie ermöglicht dem gesamten Unternehmen die abteilungsübergreifende Nutzung einer gemeinsamen Software.

Ist kein Erfahrungsbericht
audius | audius CRM+ERP

Hierzu legt audius bei audius:CRM+ERP die Entwicklungsstrategie ganzheitlich an und kombiniert modular die Funktionen für Vertrieb, Marketing, Kundenservice, Herstellung, Einkauf, Lager und Distribution.

Kunden erwerben mit dieser Lösung nur die Komponenten für CRM und ERP, die sie für die Geschäftsprozesse im eigenen Unternehmen benötigen: Dann gehen Verkauf und konsequente Kundenorientierung einher mit Herstellung, Ressourcenplanung und -verwaltung, Lager- und Bestandsführung und Auslieferung an den Endkunden.

Ist kein Erfahrungsbericht
Module

audius:CRM+ERP - die Basis mit branchenspezifischen Geschäftsprozessen

Dynamics 365 Sales und audius:CRM+ERP bilden die erste fundierte Variante des ERP-Systems. Die branchenspezifischen Geschäftsprozesse für Vertrieb, Auftragssachbearbeitung, Fakturierung und Marketing sind Best Practice für die Bereiche Produktion und Handel.

Der Anwendungsbereich beinhaltet Verkaufschancenqualifizierung, Angebots- und Auftragsbearbeitung, Preis- und Rabattberechnung, branchenspezifische Produktverwaltung und Lieferscheinerstellung - die Grundlage für die Prozesse der Rechnungserstellung.

Abgerechnet werden Produkte und Dienstleistungen auftragsindividuell oder automatisiert mit wiederkehrenden Pauschalen.

Sowohl in der Auftragsbearbeitung als auch in der Fakturierung sind Intercompany-Prozesse abbildbar!

Diese grundlegende Branchenlösung aus CRM und ERP ist für jedes einzelne Unternehmen seinem Geschäftsmodell entsprechend um folgende Module erweiterbar:

audius:Manufacturing
audius:Manufacturing - Erweiternde Komponente für Produktionssteuerung

audius:Manufacturing bereitet Produktionsdaten und -aufträge für die Herstellung der Produkte auf. Die Software-Lösung gewährleitet die bestmögliche Kapazitäts-Auslastung sowie eine Einlastung von Aufträgen für den Produktionsprozess.

Neben der Generierung von Stücklisten, Arbeitsplänen, Daten für CNC-Steuerungen und Zeichnungen umfasst das Leistungsspektrum von audius:Manufacturing die Lagerreservierung für Produkte und Baugruppen.

Das Material wird bereitgestellt und die Produktionsmeldung an die Arbeitsplätze übermittelt. Die Herstellung endet mit der Fertigmeldung.

audius:Purchase
audius:Purchase – Erweiternde Komponente für den Einkauf

audius:Purchase umfasst neben der Lieferanten- und Produktverwaltung zwei weitere Bausteine: Bestellwesen und Lagerbestandsführung. Der Intercompany-Prozess über mehrere Standorte hinweg ist dabei eine zentrale Funktion der Erweiterung zu den Basis-Features der Systeme CRM und ERP.

Die Bestellabwicklung bearbeitet die Bestellvorschläge, überwacht die Bestellungen und verarbeitet die Zugänge. Die Materialbestellung erfolgt mit Hilfe der Software auftragsbezogen, bedarfs- oder verbrauchsorientiert unter der Berücksichtigung von Mindestbeständen, saisonalen Schwankungen und Wiederbeschaffungszeiträumen.

Die Bestellungen ergehen an die Lieferanten unter Berücksichtigung der Produktmerkmale und -einheiten, von Lieferkalender, Bestellsperren oder Rahmenverträgen.

Die Lagerbestandsführung verarbeitet die Zu- und Abgänge an Waren und stellt das Material für die Produktion bereit. Dabei werden die Lagerbestände und die Inventur über mehrere Lager und Standorte hinweg geführt.

audius:Planning
audius:Planning – Erweiternde Komponente für die Disposition

audius:Planning steuert das Bedarfs-Kapazitätsmanagement für Fertigung, Lager und Einkauf auf Basis der Produktionsdaten. Die Erweiterung zu audius:CRM+ERP stellt die Wertschöpfungskette sicher und beugt Versorgungsengpässen vor.

Zentral ist die Prüfung von Ressourcen und Material auf ihre Verfügbarkeit zum richtigen Zeitpunkt. Termin- und Materialkonflikte löst audius:Planning mit Reservierungen und Bestellvorschlagsberechnung auf. Die Software zieht hierzu die Produktionsdaten heran und bestimmt auftragsspezifische Stücklisten und Arbeitspläne für Baugruppen.

Die Abteilung Einkauf oder audius:Purchase verwenden die Bestellvorschlagsberechnung für die Beschaffung.

audius:Delivery
audius:Delivery – Erweiternde Komponente für die Kommissionierung

Kommissionieren, Auslagern, Verpacken: audius:Delivery wickelt in einem Guss Versandsteuerung, Tourenplanung und Lieferscheinerstellung ab. Die Kommissionierung erfolgt auftragsbezogen – sobald Produktprüfung, Verpackung und Versand erfolgt sind, stößt das Modul die Fakturierung an.

Bei Bedarf bindet eine Schnittstelle zur Spedition den Logistikpartner in die Prozesse ein oder bildet das Streckengeschäft ab.

audius Add-ons
audius Add-ons

Unser Ziel ist, mit möglichst wenigen Klicks die maximale Effizienz für die Anwender zu erzielen.

Deshalb entwickeln wir ständig weitere Features zur Verbesserung der Abläufe im Arbeitsalltag mit Dynamics 365 und den Branchen-Lösungen wie audius:CRM+ERP.

Auf diesem Wege ist im Laufe der Jahre eine Sammlung an Add-ons entstanden, die unsere bestehenden Software-Lösungen branchenübergreifend sinnvoll ergänzen.

Kontakt