Off
IT Competence Group berichtet über ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2019 – Verlängerung eines wesentlichen Managed Services Auftrag
LUDWIGSBURG, 01.08.2019

Die im Mittelstandssegment m:access der Börse München notierte IT Competence Group SE berichtet über eine planmäßige Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten und veröffentlicht die ungeprüften Halbjahreszahlen.

Die Gesamtleistung konnte im ersten Halbjahr 2019 deutlich um 16% auf 12,7 Mio. Euro (Stand 30.06.2018: 10,9 Mio. Euro) gesteigert werden. Die Gesamtleistung im zweiten Quartal legte von 5,6 Mio. Euro im Vorjahr auf 6,4 Mio. Euro zu.

Das EBITDA des ersten Halbjahres lag bei 0,7 Mio. Euro und konnte damit ebenfalls deutlich zulegen (Stand 30.06.2018: 0,4 Mio. Euro). Das EBITDA des zweiten Quartals lag bei 0,3 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge im ersten Halbjahr erreichte einen Wert von 5,5% und konnte im Vergleich zum Vorjahreswert von 3,7% planmäßig zulegen.

Der Auftragsbestand zum Stichtag 30.06.2019 lag bei 14,3 Mio. Euro. In der vergangenen Woche verlängerte ein Großkunde aus dem Bereich Managed Service seinen Auftrag für die kommenden 2 Kalenderjahre. Die Gesellschaft erzielte dadurch einen Auftragseingang von über 5 Mio. Euro und sieht sich in seiner eingeschlagenen Strategie der zunehmenden Transformation hin zu planbaren langfristigen Aufträgen bestätigt.

Das Management ist mit der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr sehr zufrieden. Auch für das zweite Halbjahr geht der Vorstand von einer weiterhin positiven Entwicklung aus und rechnet mit dem Erreichen der Ziele unter der Voraussetzung keiner weiteren Eintrübung der Konjunktur.

Der ausführliche Konzernhalbjahresbericht wird voraussichtlich in der KW 34 veröffentlicht.